Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘zufall’

Ich bin wieder zurück, aber noch nicht ganz, bin noch nicht komplett! Es fehlen noch ein paar Teile, die irgendwo auf der Strecke liegen geblieben sind und ich hoffe sehr, dass sie den Weg zurückfinden werden. Ich habe viel verschenkt, an Menschen, an Orte, an dieses wunderbare Land, an das ich mein Herz schon früher verloren habe. Es war ein Abenteuer, wir überließen viele Entscheidungen dem Zufall, wundervoll und abstrengend zugleich war unsere Reise.

Ich habe viel gelernt, habe viel gewonnen und genauso viel verloren. Ich habe das Leben der Vagabunden kennengelernt, der wandernden Spieler, die sich dem Wind übergeben und zu fliegen vermögen. Wir sahen den Eifelturm um 24 Uhr blinken, nächtigten in einem besetzten Haus, kochten auf einem Bunker, neben Windrädern, schliefen unter Leuchttürmen und am Ufer der See, tranken in verlassenen Gassen auf das Leben, verliefen uns auf der Suche nach einem Hinkelstein, fanden Besseres, tanzten bis zur Erschöpfung zu bretonischer Volksmusik, lernten diese und jene Menschen kennen, und lernten den Wert einer warmen Dusche zu schätzen…am Ende der Reise fühlte ich das starke Bedürfnis nach Urlaub. Fernab von der zivilisierten Welt, von Nachrichten und realitätsfern lebten wir.

Zurück in den Fängen des nicht ganz alltäglichen Alltags, fühle ich mich beinahe verloren, als ob ich am falschen Ort wäre. Ich will mich der Realität widersetzen, mich dem Alltag nicht unterwerfen, doch ich weiß, dass ich mich irgendwann fügen muss. Aber ich muss warten, bis meine verlorenen Seelenteile wieder zu mir zurückgefunden haben, sie haben noch einen langen Weg vor sich…

Read Full Post »

Es bedarf nur eines bisschen Muts, eines Hauchs Abenteuerlust und einer Prise Verrücktheit und die Reise kann beginnen! Das Ziel unbekannt, der Weg dem Zufall überlassen, das Leben in die Hände des Unergründlichen gelegt…wohin es uns führt? Wir werden es sehen, dann wird genauer darüber berichtet! Bis dahin wünsche ich euch einen wunderbaren Sommer!!!

Read Full Post »

Was für ein Zufall, dass ich gestern Abend noch einen Blick auf mein Aquarium warf und die Welseier betrachtete, die an der veralgten Scheibe klebten….

Was für ein Zufall, dass ich plötzlich auf die Idee kam, die Eier mit der Lupe zu betrachten (was ich noch nie zuvor getan katte)…

Was für ein Zufall, dass sich in den Eiern etwas bewegte und ich deshalb noch ein bisschen länger vor dem Aquarium saß und auf die zuckenden Fischeier starrte…

Und was für ein unglaublicher Zufall, dass sich genau in diesem Moment, als ich mit der Lupe vor dem Aquarium saß (was ich ja sonst nie tat), die Fischbabies aus  den Eiern kämpften und ich mit ansehen durfte, wie sie schlüpfen…

Zufälle gibts!!!

Read Full Post »

Ich bin aufgewacht! Mit Erstaunen sehe ich die Welt, die verschleierten Wälder, die nassen Wiesen, den Regen…Es ist alles nicht so schlimm, es geht mir nicht schlecht. Es geht mir zwar nicht gut, aber ich lebe und dieses Gefühl will ich nicht wieder verlieren! Ich kämpfe, für ein bisschen Sonne und Wärme, für Hoffnung, für den Glauben, dass irgendwann vielleicht doch alles gut wird…dass es auch für mich Glück und Liebe gibt, wenn ich bloß nie aufhöre zu glauben und zu hoffen. Ich muss mich dem Leben, den Augenblicken, dem jetzt hingeben und mich treiben lassen. Ich muss mich ganz den Armen des Zufalls anvertrauen, vielleicht ist das der Weg…

Read Full Post »

Und es gibt Tage, die einfach von Anfang bis Ende wunderschön sind. An denen ich keinen einzigen trüben  Gedanken hege und über die Maßen glücklich bin! So gut wie heute gings mir schon lange nicht mehr, seit ca nem Monat war ich nicht mehr so fröhlich und gut gelaunt.

Es erstaunt mich immer wieder, wie Kleinigkeiten mir den ganzen Tag retten können…ein paar nette Worte, ein Lächeln, eine lang ersehnte Nachricht…egal was. Ebenso schnell, wie mich etwas aus der Bahn werfen und in unerträgliche Melancholie versetzen kann, kann mich auch der kleinste Lichtblick wieder herausholen und so vollkommen mit Glück erfüllen, dass dieses Hochgefühl den ganzen Tag andauert und dann vermag mir auch nichts die Laune zu trüben, dann stören mich keine Komplikationen und ich habe das Gefühl, dass doch eigentlich alles gar nicht so schrecklich kompliziert und schwierig ist, dass es doch eigentlich ganz easy ist und ich bloß den Mut finden muss, die Dinge anzugehen und das zu tun, was ich eigentlich will!

Genau so ein Tag war heute 🙂

Read Full Post »

Mein Magen krampft sich zusammen, ich habe dass Gefühl, nicht richtig atmen zu können, ich kann mich nicht konzentrieren…die Musik durchflutet meinen Kopf und ich lasse mich fallen, finde mich in einem seltsam tranceartigen Zustand wieder. Alles zieht  gleichgültig an mir vorrüber, ich kann nicht klar denken.

Alles was ich will ist irgendeine Nachricht, egal was, nur ein paar Zeilen, der Inhalt ist nicht von Bedeutung. Ich will doch nur ein paar Worte, nichts weiter. Ich öffne meine Nachrichten und wieder nichts, ich weiß ohnehin, dass er nicht schreibt, aber trotzdem hoffe ich…Ich weiß nicht einmal wieso es mir so wichtig ist, wieso er mir so wichtig ist, aber zur Zeit bin ich mir sowieso in keiner Sache sicher.

Also sitze ich da, starre aus dem Fenster, sehe wie die Wolkenfetzen über den Himmel jagen, ein Sonnenstrahl bricht durch…endlich wieder. Was so ein Sonnenstrahl doch bewirken kann! Ich denke mir, es ist alles nicht so schlimm! ich kann alleine leben, ich kann warten, ich kann träumen, ich kann hoffen, denn die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Und so lange ich noch träumen kann, ertrage ich auch das Warten.

Auch wenn zur Zeit nichts so läuft, wie ich es gerne hätte und meine ganze gewohnte Welt auseinanderbricht und mein Leben neue Bahnen einschlägt, bin ich doch nicht unglücklich. Ich bin traurig, aber das gehört manchmal dazu…Abschiede sind traurig, doch manchmal sind sie unvermeidbar. Ich bin nicht unglücklich, ich genieße mein Leben und hoffe, dass es irgendwann einmal genau so wird, wie ich es mir erträume…

Ich frage mich häufig ob alles Schicksal ist, oder Zufall…gibt es Schicksal? Kann alles nur rein zufällig geschehen? Manchmal glaube ich nicht an Zufälle, außerdem ist es oft schöner und einfacher an Schicksal zu glauben, denn das bedeutet, dass alles so ist, wie es sein sollte und dass alles seinen Sinn hat…Andererseits bedeutet Schicksal, dass man hilflos ist, dass man keine Wahlmöglichkeit hat, dass der eigene Wille nicht frei ist, sondern alles vom Schicksal gelenkt wird. Wenn ich das ganze so sehe, dann ist es mir lieber die Dinge geschehen zufällig, haben keinen vorbestimmten Sinn und es liegt an mir, wie ich die Situationen nutze, wie ich mit den Chancen umgehe, ob ich sie nutze oder unbemerkt vorbeiziehen lasse… ich habe schon viele Chancen verpasst, die ich jetzt sehr bedauere…es ist auch schwierig, wenn man alle Aufgeben alleine bewältigen soll und die Entscheidungen alleine treffen muss. Manchmal hat man Hilfe, doch meistens muss man sie alleine treffen…so ist das nunmal mit dem Leben und den Zufällen…oder doch dem Schicksal? Wer weiß es denn! Ich weiß nur, dass ich selbst über mein Leben bestimmen will…

Read Full Post »

Ein neuer Anfang

Es ist schon seltsam, was einen Menschen dazu bewegen kann, sich der Welt mitzuteilen. Dieses Bedürfnis, seine Gedanken mit jemandem zu teilen und vielleicht auf Verständnis zu treffen…

Man lebt in seiner Gedankenwelt, jeder Tag bringt neue Erlebnisse und neue Erfahrungen mit sich und spricht man mit niemandem darüber, staut sich alles zu einem gigantischen Berg aus Bildern und Emotionen zusammen und der Druck wird irgendwann unerträglich!!!

Deswegen habe ich mich dazu entschlossen, meine Gedanken niederzuschreiben…ich werde sehen ob meine Entschlossenheit anhält, aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!

Das Leben spielt manchmal seltsame Spiele mit uns und wir sind hilflose Figuren, auf einem riesigen Schachbrett…so führt einen der Weg hierhin und dorthin, wie ein Schiff im Wind, doch es hat alles seinen Sinn und meiner Meinung nach geschieht nichts aus Zufall…

Read Full Post »