Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘verletzlichkeit’

Manchmal kommt mir das Leben vor, wie ein verklärter Traum. Ich sehe die Gesichter der Menschen wie durch ein Fenster, höre ihre Stimmen wie von fern, die Farben der Welt sind gehüllt in den schillernden Schleier einer Traumseifenblase. Das Leben ist ein Traum, einer dieser Träume, aus denen man immer wieder glaubt aufzuwachen, nur um dann, nach einiger Zeit festzustellen, dass man doch immer noch geträumt hat…und es ist ein wunderbares Gefühl, ein leicht und bestärkend.

Mir war danach, mal wieder hierher zurückzukehren – nicht um Zuflucht zu suchen, nur um mal wieder einen kleinen Zettel mit lieben Grüßen in dem verlassenen Haus zurückzulassen.

Es geht mir gut da draußen, im Leben 1.0 – in diesem schönsten aller Träume. Ich habe mich verändert, bin stärker geworden und verletzlicher, mutiger und sanfter, ich habe meine Kraft wieder gefunden, die von meiner Schwäche genährt wird. Viele Dinge sind passiert, die ich nie für möglich gehalten hätte, mir nur im „Traum“ zugetraut hätte. Vieles, bei dem sich davor meine gesellschaftlich Vernunft eingeschaltet hätte und mich mit einem Ausspruch wie „So etwas gehört sich doch nicht, sei doch mal vernünftig!“ zurecht gewiesen und versucht hätte, mich von meinem Tun abzubringen. Aber diese Vernunft hat nicht mehr die Oberhand, der Baucht schmunzelt nur ein bisschen, bei ihren unzähligen Sorgen, nur um ihr dann zu beweisen, dass alles gut ist, so ist, wie es ist, dass man einfach SEIN darf und nicht jeden Schritt, jedes Wort hinterfragen muss. Wenn man nach dem Herzen handelt, wie kann es da ein Richtig und Falsch geben? Alles ist gut, alles darf sein, ich darf sein, ich darf leben, ich darf lieben, ich darf handeln ohne mir davor oder danach den Kopf zu zerbrechen. Ich habe aufgehört alle meine Handlungen und Entscheidungen zu hinterfragen und ich habe endlich begonnen, auf mich selbst zu vertrauen, mich selbst zu lieben und schätzen, mir selbst zu glauben, dass ich auch von anderen geliebt und geschätzt werde. Schon seltsam, was manchmal nötig ist, um diese Lektion zu lernen…das Leben ist ein Traum, und in einem Traum darf alles sein…ein ziemlich verrückter Traum…

So, dann werde ich mich mal wieder auf die Weiterreise machen, es gibt noch so viel zu entdecken und zu erleben, in der Welt da draußen 😉

Alles Liebe!

Advertisements

Read Full Post »