Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Masken’

Manche dieser Stars sind wie Sterne -Ihr Licht strahlt noch, doch sie selbst leuchten nicht mehr, sind schon lange tot…

Dieser Satz kam im Zusammenhang einer Dokumentation über das tragische Leben von Marilyn Monroe, die gerade eben auf Arte lief, und er hat mich sehr erschüttert…

Blickt man in das strahlende Lächeln der Schönheit, wer würde da auf den Gedanken kommen, dass sich hinter diesem Lächeln so ein kaputter, zerrissener Mensch verbirgt…Das ganze Leben lang in einer Rolle gefangen, die eigene Haut, das eigene Lächeln nur eine Maske, aus Angst vor sich selbst. Es ist so schrecklich traurig zu sehen, wie sich ein Mensch selbst in den Abgrund stürzt, nur weil er sich selbst nicht annehmen und lieben kann…der Mensch hinter der Maske, der Geist, die Seele, all die Narben-genau das, was einen Menschen zu dem macht, was er ist, wird hinter einer glanzlosen Hülle versteckt, die nur im falschen Licht des Scheinwerfers zu leuchten vermag. Es ist so traurig zu sehen, wie sich jemand sein Leben lang hinter einer Fassade versteckt, aus Angst, die anderen könnten das vernarbte Herz sehen, aus Angst vor dem eigenen Seelenspiegel…

Eine tragische Geschichte eines Menschen, der dem falschen Schein der Bühne nicht entfliehen konnte…aber doch nur ein Beispiel von vielen. Und vielleicht alles nur, weil einem nicht jemand im richtigen Moment ein einfaches „Ich liebe Dich“ ins Ohr flüstern konnte…ist doch das einzige, wonach sich der Mensch im tiefsten Inneren seiner Seele sehnt, ein kleines bisschen Liebe, und jeden, der das Gegenteil behauptet halte ich für einen Lügner oder einen verbitterten, zurückgewiesenen Menschen. Ist nicht die Fähigkeit zu lieben die wertvollste Eigenschaft, die einem Menschen gegeben ist? Und jeder Mensch hat diese Eigenschaft, und wenn er sie nicht hat, dann ist es nicht seine Schuld sondern die jener Menschen, die sie ihm verweigert haben. Wieso gibt es Menschen, die nicht in der Lage sind Liebe zu geben? Wovor haben sie Angst? Wieso gibt es Menschen, die alles geben, von denen man glauben könnte, sie hätten nie Liebe erfahren? Ist das möglich? Es sind zu viele Fragen, auf die es keine Antwort gibt, zu viele Fragen, die mich traurig und zugleich glücklich machen, weil ich kein tragisches Vorzeigebeispiel bin, weil ich lieben kann, aus ganzem Herzen, ohne Rücksicht auf Verluste! Und es sind die Narben, die uns Struktur verleihen, die Schnitte, die uns fühlen lehren und verheilen, sofern wir nicht die ganze Zeit daran herumkratzen.

Es ist traurig zu sehen, wie sich Menschen solange hinter ihrer Fassade verstecken, bis sie vergessen, wie ihr wahres Ich überhaupt aussieht…dabei war sie doch so ein wunderschöner Mensch, möchte man sagen, doch was bedeutet Schönheit? Schöne Menschen haben vielleicht mehr Selbstvertrauen, aber sie haben es nicht besser. Die Anderen bleiben oft an der Maske hängen, alles was sie wollen ist deine Hülle, nicht deine Seele, und du? Du willst nur geliebt werden, ohne die Hülle, ohne Masken…

Advertisements

Read Full Post »

Ich muss mich korrigieren, von einem Moment auf den anderen anderte sich meine Sicht der Dinge. Es waren ein paar Worte, Bilder, wahre Bilder, die meine Seele wiederspiegelten und mir zeigten, dass ich mich nicht verstellen muss. Nein, ich muss nicht immer lächeln, muss niemandem heile Welt vorspielen, muss kein falsches Lächeln aufsetzen um andere nicht zu beunruhigen. Wieso sollte ich verbergen wie es mir geht? Wieso sollte ich sie glauben machen, in meinem Inneren sei alles in Ruhe und Ordnung? Mein Inneres ist momentan ein einziger Strudel, eine Müllhalde für angestaute Emotionen, unausgesprochene Worte, eingeschlossen und verriegelt mit schmerzhaft nach oben verzogenen Mundwinkeln. Ich habe das Recht meine Gefühle zu zeigen, ich darf sein, darf leben, für mich allein! Ich kann mich selbst aus dem Strudel befreien, kann schwimmen, muss nicht warten, bis mich jemand aus den Fluten zieht! Ich meine damit  nicht, dass man sich in seiner Trauer und Melancholie verlieren darf. Man muss immer daran denken, dass die Sonne wieder herauskommt, alles seinen Sinn hat, irgendwann einmal gut wird! Man soll das Lächeln nicht verlieren, denn auch jeder Regenschauer ist für etwas gut, ist Linderung für ein brennendes Herz, man darf auch nicht aufhören an das Schöne, das Gute zu glauben und man darf den Glauben an die Liebe nicht verlieren. Trotzdem muss man sich nie verstellen, nicht anderen zuliebe, nicht für sich selbst, denn man kann sein Herz nicht betrügen und man darf Emotionen nicht ignorieren, neimals verdrängen. Man muss sie zeigen, herauslassen, selbst wenn dies nur durch schreiben möglich ist…

Und deswegen werde ich versuchen mehr ich selbst zu sein, werde lächeln, aber werde auch weinen, kein falsches Lächeln mehr aufsetzen. Ich bin kein Clown mit aufemalten Lächeln, wenn ich jemanden zum Lachen bringe, so soll dies durch echte Freude geschehen und nicht durch alberne Visagen, Worte, Bewegungen. Der Mund lacht, wenn das Herz lacht!

Read Full Post »