Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘chaos’

Die ganze Zeit versuche ich einen Text zu schreiben, schon seit Wochen, versuche ich meine Gefühle in Worte zu fassen, doch es mag mir einfach nicht gelingen. Ich setze an zu schreiben, tippe die ersten Wörter und schon entfliehen mir die Gedanken wieder, wie Pusteblumen im Wind. Ich habe nun schon mehr als fünf Versuche hinter mir, aber irgendwie ist es mir einfach nicht möglich, meine Gedanken zu ordnen. Es ist so unglaublich viel passiert die letzte Zeit, so viele Erfahrungen, so viele Menschen, so viele verrückte Erlebnisse…ein bisschen zu viel vielleicht, denn im Moment weiß ich überhaupt nicht was ich will,  wo ich stehe, wo ich hinwill. Ich sitze in einer Achterbahn – Ausstig unmöglich! Ich möchte die ganze Welt auf einmal mit meinen Armen umschlingen. Ich bin ein bisschen zerstreut, will soviel unternehmen, mich mit so vielen Menschen treffen, so vieles erleben, dass der Tag und die Woche einfach viel zu kurz sind. Ich habe einfach das schönste Leben, ich LIEBE mein Leben!!! Ich bin einfach nur begeistert darüber, wie wunderbar das Leben ist, wie gut es mir geht, was für geniale Dinge ich erleben darf, Erfahrungen ich machen darf. Ich genieße meine Freiheit, es ist so wunderbar frei zu sein, ich will sie nie wieder missen. Ich bin so glücklich wie nie zu vor, habe die tollsten Menschen um mich herum und genieße es, niemandem gegenüber Rechenschaft ablegen zu müssen. Ich fliege, ich tanze, ich singe auf den Sternen, fliege bis zum Mond und viel weiter. Und die hellsten Sterne leuchten mir den Weg, singen, fliegen, tanzen mit mir im unendlichen Raum…Frei sein…fliegen…einfach sein…

Advertisements

Read Full Post »

Wenn ich doch ein bisschen Klarheit hätte! Wenn ich doch nur ein bisschen aufräumen könnte, in dem Chaos aus Gedanken, die die Gefühle klein werden lassen und versuchen sie zu begreifen, zu kontrollieren! Wenn ich mich doch nur verstehen könnte, sehen könnte, wonach ich eigentlich Ausschau halte, was ich suche, was ich will! Wenn ich doch nur den Mut hätte, einmal den Mund aufzumachen und zu sagen, was in mir vorgeht, was ich fühle und nicht weiß ob ich fühle! Wenn ich mich doch einfach einmal trauen würde die Sicherheit aufzugeben und etwas zu riskieren! Wenn ich doch nur wüsste, wie ich das anstellen soll…

Read Full Post »

Manchmal ist Liebe leise. Langsam, ganz langsam schleicht sie sich heran, ihre Berührung ist so sanft wie ein lauer Sommerwind. Sie streicht einem liebkosend über die Wangen und man denkt, es sind nur die Sonnenstrahlen die einen wärmen. Das wohlige Gefühl in der Brust schiebt man auf den Sommer, die Wärme, das Licht, die Blumen, Schmetterlinge, das Leben. Die Liebe ist so leise, dass man sie manchmal vielleicht gar nicht hört. Sie ist nur ein stilles Flüstern, wie das leise Murmeln eines kleinen Baches, das man mehr spürt, als hört. Liebe schreit nicht, Liebe stellt keine Forderungen, hat keine großen Erwartungen, will niemanden ändern, Liebe ist leise…

Doch ich warte auf die laute Liebe. Auf das große Feuerwerk, auf den Festmarsch, mit Fahnen und Trompeten, auf das große Feuer, die unerschöpflichen Flamme. Vielleicht höre ich das sanfte Flüstern der leisen Liebe nicht, vielleicht lausche ich  in die falsche Richtung…oder vielleicht ist es doch nur der süße Sommerwind, der mir über die Wangen streicht, meine Haare zerstrubbelt und meine Seele fliegen lässt…Liebe ist leise, aber könnte ich sie wirklich überhören?

Read Full Post »

Verdammt, verdammt und nochmal verdammt, wieso muss er mich immer so aus dem Konzept bringen! Gerade als ich glaubte meine alberne Verliebtheit überwunden zu haben krempelt er alles mit ein paar wenigen Sätzen wieder um…Er macht mich einfach wahnsinnig, manchmal entwickle ich eine richtige Wut gegen ihn, verachte ihn beinahe, doch dann zeigt er mir wieder seine Schokoladenseite, wickelt mich mit ein paar plumpen Anmachen um den Finger! Oh, das Fleisch ist einfach schwach, das Herz will dieses unerträglichen hin und her nicht mehr mitmachen, doch trotzdem bringt er es immer wieder zum hüpfen…er spielt mit mir, weiß welche Worte er wählen muss, wie er zu mir durchdringt. Die alte Hoffnung keimt wieder auf, Gedanken, die ich schnell wieder verbannen will, weil ich weiß, dass er mir wehtun wird…nein, es hat sich ausgespielt, ich hatte meine Chance, er hatte seine, wir haben sie nicht genutzt, und das ist auch gut so!!! Ich war doch schon sooo nah dran 😦

Read Full Post »